[ Inhaltsverzeichnis ] [ Contents ] [ Table des matières ]

 

 

compiled by / zusammengestellt von / compilé de Yvonne Szedlàk-Michel


Biblical Studies / Gesamtbiblische Studien / Etudes bibliques


* Irmtraud Fischer, Mercedes Navarro Puerto, Andrea Taschl-Erber (Hg.): Tora
(
Die Bibel und die Frauen. Eine exegetisch-kulturgeschichtliche Enzyklopädie. Band 1.1). Stuttgart: Kohlhammer 2009.
Ca. 480 S., €36.-, ISBN 978-3-17-020975-6.

tora

Der erste von 22 Bänden der Enzyklopädie “Die Bibel und die Frauen” stellt das Projekt vor und begründet die Entscheidung für den jüdischen Kanon, womit die jüdische Rezeptionsgeschichte ebenso integriert werden kann wie die christliche. Die Beiträge über die Relevanz der Sammlung von kanonischen Schriften, über die sozialgeschichtlichen und rechtshistorischen Hintergründe altorientalischen Frauenlebens sowie über den erhellenden Wert der Ikonographie sind Grundsatzartikel für alle biblischen Bände. Von den Texten der fünf Bücher Mose, der Tora, sind zunächst die Schöpfungstexte relevant, da sie bis heute auf die Ordnung der Geschlechterverhältnisse in Christentum und Judentum Einfluss haben. Die Erzählungen über die Erzeltern Israels sowie jene zu Beginn des Exodusbuches stellen das narrative Pendant zum listenartigen Material der Stammbäume dar: Beide erklären das Werden Israels und seine konfliktreiche Geschichte mit seinen Nachbarvölkern als Familienerzählungen mit dominanten Frauenfiguren. Mehrere Beiträge befassen sich mit geschlechtsspezifischen Fragen in Rechtstexten und kultischen Vorschriften, aber auch mit den entsprechenden Regelungen in Israels altorientalischer Umwelt.
Das internationale Kooperationsprojekt “Die Bibel und die Frauen” setzt sich zum Ziel, eine Rezeptionsgeschichte der Bibel, konzentriert auf gender-relevante biblische Themen, auf biblische Frauenfiguren und auf Frauen, die durch die Geschichte hindurch bis auf den heutigen Tag die Bibel auslegten, zu präsentieren. Christliche und jüdische Forscherinnen und Forscher erarbeiten dieses interdisziplinäre Werk, das theologische, archäologische, ikonographische, kunsthistorische, philosophische, literaturwissenschaftliche und sozialgeschichtliche Genderforschung miteinander ins Gespräch bringen und neue Untersuchungen anregen will.

 

* J. Harold Ellens: Sex in the Bible. A New Consideration. Westport: Praeger 2006. xxiii+183 S., $44.95, ISBN 978-0-275-98767-1.


Hebrew Bible / Hebräische Bibel / Bible Hébraïque


* Tammi J. Schneider: Mothers of Promise. Women in the Book of Genesis. Grand Rapids: Baker Academic 2008.
235 S., $21.99, ISBN 978-0-801-02949-3.

 

* Deborah W. Rooke (ed.): Embroidered Garments. Priests and Gender in Biblical Israel. Sheffield: Phoenix Press 2009 (Hebrew Bible Monographs 25).
182 S., $75, ISBN 978-1-906-05577-6.

 

* Peter S. Hawkins & Lesleigh Cushing Stahlberg (eds.): From the Margins 1. Women of the Hebrew Bible and their Afterlives. Sheffield: Phoenix Press 2009 (Bible in the Modern World 18).
220 S., $80, ISBN 978-1-906-05549-3.

 

* Fabrizio A. Pennacchietti: Three Mirrors for Two Biblical Ladies. Susanna and the Queen of Sheba in the Eyes of Jews, Christians, and Muslims. Piscataway: Gorgias 2006.
146 S., $50, ISBN 978-1-593-33363-8.

 

* Irene E. Riegner: The Vanishing Hebrew Harlot. The Adventures of the Hebrew Stem ZNH. New York etc.: Peter Lang 2009 (Studies in Biblical Literature 73).
xviii+239 S., $74.95, ISBN 978-0-820-47276-8.

 

* Hemchand Gossai: Barrenness and Blessing. Abraham, Sarah, and the Journey of Faith. Eugene: Cascade 2008.

136 S. paperback, $17, ISBN 978-1-556-35292-8.


Neues Testament / New Testament / le Nouveau Testament


* Marlene Crüsemann & Carsten Jochum-Bortfeld (Hg.): Christus und seine Geschwister.
Christologie im Umfeld der Bibel in gerechter Sprache. Gütersloh: Gütersloher Verlag 2009.
280 S., €29,95, ISBN 978-3-579-05442-1.

 

* Allie M. Ernst: Martha from the Margins. The Authority of Martha in Early Christian Tradition. Leiden: Brill 2009 (Vigiliae Christianae Supplements 98).
xx+369 S., €121, ISBN 978-9-004-17490-0.

 

* Christine E. Joynes & Christopher C. Rowland (eds.): From the Margins 2. Women of the New Testament and their Afterlives. Sheffield: Phoenix Press 2009 (Bible in the Modern World 27).
396 S., $95, ISBN 978-1-906-05581-3.

 

* Elisabeth Moltmann-Wendel, unter Mitarbeit von Carmen Rivuzumwami: Frauen um Jesus. Gütersloh: Gütersloher Verlag 2009.
167 S., €34,95, ISBN 978-3-579-06488-8.

 

Geschichte/ History-herstory/ histoire


* Patricia Dutcher-Walls (ed.): The Family in Life and in Death.
The Family in Ancient Israel. Sociological and Archaeological Perspectives. London: T&T Clark 2009 (Library of Hebrew Bible / Old Testament Studies 504).
160 S., £55, ISBN 978-0-567-02757-3.

 

* William Loader: The Dead Sea Scrolls on Sexuality. Attitudes towards Sexuality in Sectarian and Related Literature at Qumran. Grand Rapids: Eerdmans 2009.
448 S. paperback, $44, ISBN 978-0-802-86391-1.

 

* Gail Streete: Redeemed Bodies. Women Martyrs in Early Christianity. Louisville: Westminster John Knox 2009.
192 S. paperback, $24.95, ISBN 978-0-664-23329-7.


Sonstiges / Other / Autre


* Sabine Bieberstein (Hg.): Familienbande. Mütter, Väter, Söhne, Töchter. Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2009 (FrauenBibelArbeit 23).
112 S., CHF 19.90, ISBN 978-3-460-25303-2.

 

* Sigrid Eder, Irmtraud Fischer (Hg.), unter Mitarbeit von Patrick Marko: „… männlich und weiblich schuf er sie …“ (Gen 1,27). Zur Brisanz der Geschlechterfrage in Religion und Gesellschaft (Theologie im kulturellen Dialog 16). Innsbruck / Wien: Tyrolia-Verlag 2009 (Theologie im kulturellen Dialog 16).
362 S. paperback, €29,00, ISBN 978-3-7022-2931-3.

 

* Martti Nissinen & Risto Uro (eds.): Sacred Marriages. The Divine-Human Sexual Metaphor from Sumer to Early Christianity. Winona Lake: Eisenbrauns 2008.
xii+543 S., $59.50, ISBN 978-1-575-06118-4.

 

* Caroline Vander Stichele & Todd Penner: Contextualizing Gender in Early Christian Discourse. Thinking Beyond Thecla. New York: T&T Clark International 2009.
264 S. paperback, £19.99, ISBN 978-0-567-03036-8.

 

Ein neues Buch geschrieben oder ein sehr wichtiges Buch gelesen?

Wir publizieren Hinweise auf Neuerscheinungen in feministischer Exegese, Hermeneutik usw. Bitte Verlag, Preis und das Datum des Erscheinens angeben. Buchhinweise (keine Artikel!) für die jeweils nächste Nummer schicken an: lectio@theol.unibe.ch

Did you publish a new book or did you read an exciting book?

If you want us to publish the information in the next issue of lectio difficilior, send the title, publisher, price etc. (only books!) to: lectio@theol.unibe.ch

Avez-vous écrit un nouveau livre ou lu un ouvrage très important?

Nous publions les références des nouvelles publications relatives à l'exégèse féministe, l'herméneutique etc. Indiquez l'éditeur, le prix et la date de la parution. Toute référence (pas de compte-rendu!) pour le prochain numéro doit être envoyée à: lectio@theol.unibe.ch

[ Inhaltsverzeichnis ] [ Contents ] [ Table des matières ]